Home2018-09-21T10:44:10+00:00

Bilder in 3D verwandeln

3D your art

Betrachte ein Gemälde aus neuen Perspektiven. Erfahre, wie eine 3D Skulptur aus einem Bild entsteht.

verwandelt Bilder in 3D

So entsteht eine Skulptur

Am Anfang steht das Bild. Auf Grundlage des Gemäldes werden mit Hilfe von 3D-Programmen die groben Züge des späteren Objektes nachgezeichnet. Nach und nach bekommt das virtuelle Objekt Volumen und Formen, die so exakt wie möglich der abgebildeten Szene entsprechen. Dabei werden Seiten und Rückansichten so interpretiert, dass sie eine logische Form entsprechend dem Bildstil erhalten. Zum Schluss wird das Modell für den 3D-Druck aufbereitet.

Die Skulpturen

Mädchen mit Puppe

Die Skulptur des Mädchens mit Puppe basiert auf der Lithografie „Stehendes Mädchen, seine Puppe an sich haltend“ (1964/1971) des Künstlers Hans Theo Richter. Die dreidimensionale digitale Skulptur entstand durch Kurven- und Flächenmodellierung in 3D-Programmen.

In 3D ansehen

Turm der blauen Pferde

Diese Skulptur entstand nach dem Ölgemälde „Turm der blauen Pferde“ von Franz Marc. Sie wurde nach und nach auf Grundlage des Originals in allen Perspektiven mit 3D-Programmen digital geformt und im 3D-Druckverfahren ausgedruckt.

In 3D ansehen

Der Verzweifelte

Auf der Grundlage des Ölgemäldes von Gustave Courbet „Le Désespéré“ – der Verzweifelte (Selbstportrait) von 1843 – 1845 entstand diese Skulptur. Sie kann im 3D-Druck Verfahren hergestellt werden.

In 3D ansehen

Mephisto und Faust

Die Skulptur des Faust und Mephisto entstand nach einer Lithografie des Künstlers Bernhard Heisig „Zu Faust I“ (2002). Sie wurde im 3D-Druckverfahren als Positiv für den Bronzeguss hergestellt.

In 3D ansehen

Der Agitationsredner

Die Skulptur des Agitationsredners basiert auf der Lithografie „Der Agitationsredner (II Fassung)“ (1926) von der Künstlerin Käthe Kollwitz. Auch dieses 3D-Modell aus einem Bild wurde im Rapid Prototyping Verfahren für den Bronzeguss ausgedruckt.

In 3D ansehen

Kämpfende Mädchen

Die Basis dieser Skulptur ist die Lithografie „Kämpfende Mädchen“ (1923) des Künstlers Karl Hofer. In mehreren Schritten wurde das virtuelle Modell reduziert, um den Effekt einer polygonförmigen Oberflächenstruktur zu erzielen.

In 3D ansehen

Che Guevara

Dieses 3D-Modell wurde anhand von Fotos erstellt. Für die Modellierung des Profils wurden unterschiedliche Bilder von Che Guevara genutzt.

In 3D ansehen

Vorteile des 3D-Druckes

Reproduzierbarkeit

Einer der größten Vorteile des 3D-Druckverfahrens liegt in der Reproduzierbarkeit. Immer und immer wieder kann ein und dasselbe Objekt hergestellt werden. Auch ungewöhnliche Formen, die in Handarbeit nur schwer bis unmöglich zu verwirklichen sind, können ausgedruckt werden.

Das Material

Die modernen 3D-Druckverfahren bieten die Herstellung aus vielfältigen Materialien. Von verschiedenen Kunststoffen bis hin zu leicht bearbeitbaren, gipsähnlichen Materialien, Papier oder Metall. Viele 3D-Druckverfahren sind außerdem flexibel in der Farbgebung.

Die Größe

Ein virtuelles Objekt kann grundsätzlich auf jede Größe skaliert werden. Übersteigt die gewünschte finale Größe den Bauraum eines 3D-Druckers, kann das Modell aus mehreren Teilen gedruckt und hinterher zusammengesetzt werden.

Fragen, Anregungen oder Interesse?

Schreiben Sie eine E-mail an: contact@3d-your-art.com